Geschiebe-Umleitstollen Stausee Solis

DAS PROJEKT

KUNDE Elektrizitätswerk der Stadt Zürich,
EWZ
ORT Alvaschein
DAUER seit 2009

Der Stausee Solis würde ohne bauliche Massnahmen im Lauf der Zeit verlanden.

Um den Stausee Solis, der zur Elektrizitätsgewinnung genutzt wird, auch für die nächsten Generationen zu erhalten, baut EWZ einen Geschiebeumleitstollen.

Der Stolleneinlauf befindet sich unter dem Seespiegel. Bei Hochwasser wird der Stollen geöffnet. Durch Hochwasser eingetragenes Geschiebe wird so durch den See durchgeleitet und die Verlandung dadurch aufgehalten.

BESONDERHEITEN

  • Die Komplexität des Bauvorhabens erfordert eine kompetente Beratung in den Bereichen Geologie, Geotechnik, Naturgefahren und Umwelt. Die Projektleiter für den Bau des Umleitstollens beziehen diese Leistungen bei CSD aus einer Hand und nutzen die daraus entstehenden Synergien.
  • Der Zugang zur Baustelle für den Fangedamm wird durch 20 Meter hohe senkrechte Felswände erschwert. Zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit müssen die Felswände beurteilt und gesichert werden.
  • Der Stollen wird im Sprengvortrieb aufgefahren. Die dadurch verursachten Erschütterungen erfordern eine Kontrolle in den umliegenden Bauwerken.
  • Die Zellen für den Fangedamm werden lagenweise mit Material verfüllt. Der Ansatzpunkt von Rammsondierungen für Verdichtungskontrollen liegt somit unter dem Seespiegel.

UNSERE LEISTUNGEN

Geologie

  • Geologische Baubegleitung des Stollenvortriebs
  • Geologische Beratung für die Anlage der Zufahrtsstrasse zur Baustelle für das Einlaufbauwerk

Geotechnik

  • Begleitung und Dokumentation der Baugrunduntersuchung für den Fangedamm
  • Verdichtungskontrollen in den Zellen des Fangedamms

Naturgefahren

  • Beurteilung der Felswände bezüglich Steinschlag und Felsstabilität über dem Einlauf- und Auslaufbauwerk
  • Erstellen eines Überwachungs- und Felssicherungsdispositivs
  • Begleitung von Felssicherungsmassnahmen

Umwelt

  • Erschütterungsmessungen in den umgebenden Bauwerken des Stollens

© 2017 CSD

Delivered by Investis – link to website (opens in a new window)