Aussenlärm kann schon in der Planung reduziert werden

Starker Lärm aus dem Umfeld, z.B. von Industrie- oder Gewerbebetrieben oder Verkehrsanlagen, stellen eine wesentliche Beeinträchtigung für Bewohner dar. Die Reduktion von Lärmausbreitungen sollte zunächst am Entstehungsort erfolgen, bevor Schutzmassnahmen an Gebäuden notwendig werden.

 

Lärmmodellierungen, gestützt auf Messungen vor Ort, ermöglichen es, Architekten und Bauherren zu beraten und die besten Lösungen für den Komfort der Nutzer vergleichend zu bestimmen.

Schlüsselfragen für den Bauherrn : 

  • Ist das Projekt externem Lärm ausgesetzt?
  • Wie können die Bewohner vor Aussenlärm geschützt werden?
  • Erzeugt das Projekt mit seinen technischen Anlagen und seinem Verkehr Geräuschemissionen, welche zusätzliche Schutzmassnahmen erfordern?

 

Beschreibung der Leistungen der CSD Ingenieure AG:

  • Analyse des Projekts bezüglich Lärmschutzmassnahmen und –optimierungen
  • Bestimmung der einzuhaltenden Grenzwerte
  • Erheben von Basisdaten (Verkehr, Merkmale der Lärmquellen)
  • kurz- und langfristige Messungen mit Hilfe von Schallpegelmessgeräten
  • Computergestützte Modellierung des Aussenlärms und der Lärmausbreitung
  • Evaluierung der Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Belastungsgrenzwerte
  • Festlegen von Lärmschutzmassnahmen
  • Sanierungsprojekte und Variantenvergleiche
  • Überprüfung der Wirksamkeit der Massnahmen
  • Evaluierung und Messung von Baustellenlärm

 

Pin

Zu beachten:

  • Die gesetzlichen Belastungsgrenzwerte müssen jederzeit eingehalten werden.
  • Der Lärmschutz in der Bauphase ist ebenfalls zu berücksichtigen.


Rechtsgrundlagen:

Umweltschutzgesetz (USG) und Lärmschutzverordnung (LSV).

 

Expert

Standpunkt des Experten : 

  • In stark lärmbelasteten Gebieten sind kreative Lösungen zur Einhaltung der Belastungsgrenzwerte gefragt und frühzeitig in der Projektierung zu berücksichtigen.
  • Der Lärm von technischen Anlagen eines Gebäudes wird  oft besonders in der Nacht als störend empfunden. Bei frühzeitiger Planung kann mit einfachen baulichen und/oder betrieblichen Massnahmen eine nachhaltige Lösung realisiert werden.

  • Nachträgliche Korrekturen sind gestalterisch und technisch immer nachteilig, sowie deutlich teurer als von Grund auf geplante und abgestimmte Projektlösungen.

 

toolsFachliche Empfehlungen

 

Kauf, Verkauf :
Überprüfung der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben; Festlegen von Schutzmassnahmen.


Planung :
Grundlagenerhebung, Vorstudien, Lärmschutzkonzepte evaluieren. 


Projekt : 
Lärmschutzmassnahmen planen.


Ausführung :
Überwachung und Erfolgskontrolle durch den Lärmexperten.

 

contact

  Kontakt : laerm@csd.ch


© 2017 CSD

Delivered by Investis – link to website (opens in a new window)