Die Bauwerke in die Natur integrieren : Regenwasser

Jede Konstruktion erhöht die Undurchlässigkeit des Bodens. Dies hat zwei negative Auswirkungen auf den Wasserkreislauf : das Eindringen von Wasser wird reduziert und damit die Versorgung mit Grundwasser vermindert. Gleichzeitig gelangen grössere Wassermassen in die Fliessgewässer, was Hochwasserrisiken birgt. Um diese negativen Auswirkungen zu vermeiden, ist es notwendig, das Versickern von Wasser zu fördern und gleichzeitig unkontrollierte Überflutungen zu vermeiden. 

 

Die Retentions- und Ableitungssysteme müssen so geplant werden, dass der bemessene Durchsatz bei einem Extremereignis auch überschritten werden kann, ohne Schäden zu verursachen.

Schlüsselfragen für den Bauherrn : 

  • Erfordert das Projekt spezifische Massnahmen zur Ableitung oder Versickerung von Meteorwasser?
  • Welche Rückhaltekapazitäten sind vorzusehen?
  • Wie und wo können solche Rückhaltekapazitäten realisiert werden?

 

Beschreibung der Leistungen der CSD Ingenieure AG :

  • technische Bemessung
  • Festlegen der Wasserablaufrichtungen
  • Regenwassermanagement durch Einsatz von Retentionsvolumen (unter Einhaltung der Abflussmenge)
  • Machbarkeitsstudie zur Umweltverträglichkeit von Wasserentsorgungen
  • Überwachung der Umsetzung
  • automatische Regenmessung
  • autonome Wassermessstationen mit mehreren Parametern (pH, Leitfähigkeit, Sauerstofflösung, Trübung)
  • präzise GPS-Daten für das Nivellement der Grundstücke
  • konstante Messung des Wasserstands und des Abflusses mit Hilfe diverser Methoden

 

Zu beachten :

  • Die Ableitung von Regenwasser ist ein wesentlicher Aspekt bei der Ausgestaltung der Parzelle und/oder des Quartiers.
  • Rückhaltekapazitäten können auf Dächern, in externen Räumen oder Parkflächen, aber auch in Aufschüttungsflächen geschaffen werden.
  • Auf jeden Fall muss ein Regenwasser-Rückhaltesystem sorgfältig in die allgemeine Planung des Bauwerks einbezogen werden.

 

 

Rechtsgrundlagen :

Gewässerschutzgesetz (GSchG), Gewässerschutzverordnung (GSchV), Wegleitung Grundwasserschutz (BUWAL), Richtlinie zur Versickerung, Retention und Ableitung von Niederschlagswasser in Siedlungsgebieten (VSA), kantonale Richtlinien, Gemeindereglemente.

 

Standpunkt des Experten : 

  • Lösungen zur Ableitung und Versickerung von Meteorwasser können als gestalterische Elemente das Projekt aufwerten.
  • Eine umfassende Berücksichtigung von Bauwerk und Umgebung ermöglicht eine optimale Retention von Niederschlagswasser bei minimalem Flächenbedarf.
  • Wasser ist eine wertvolle Ressource. Daher sollte sorgsam mit Wasser umgegangen werden. Gerade für untergeordnete Zwecke (z.B. Gartenbewässerungen) kann zurückgehaltenes Regenwasser sinnvoll eingesetzt werden.

toolsFachliche Empfehlungen

 

Planung :
Integration und Konzeption eines Wassermanagements auf Ebene des Quartiers.

 

Projekt :
Konzept für die Retention, Ableitung und Behandlung von Wasser. Bemessung der Infrastrukturen. Landschaftliche Integration.

 

Ausführung :
Bauüberwachung durch einen Spezialisten; Kontrollen und Überwachung im Betrieb.

 

contact

  Kontakt : wasser@csd.ch

 

© 2017 CSD

Delivered by Investis – link to website (opens in a new window)