Nachhaltig Bauen : Erneuerbare Energien

Als erneuerbare Energie, resp. regenerative Energie, werden Energieträger bezeichnet, die sich verhältnismässig schnell erneuern (Bioenergie, Holz, Erdwärme, etc.) oder praktisch unerschöpflich zur Verfügung stehen (Solar-, Wind-, Wasserenergie, etc.).

 

Eine umfassende Effizienz ergibt sich aus der Kombination der Raumplanung (Fernwärmenetze) mit Industrieanlagen.

Schlüsselfragen für den Bauherrn : 

  • Welche Vorschriften müssen beim Neu- oder Umbau berücksichtigt werden?
  • Welche Quellen erneuerbarer Energie kommen infrage?
  • Welche Fördergelder können beantragt werden und wann hat das Gesuch zu erfolgen?

 

Beschreibung der Leistungen der CSD Ingenieure AG :

  • Räumliche Energieplanung (Quartier, Gemeinde oder Kanton), Geothermie, Geologie (geologische Vorstudien und Machbarkeitsstudien, geologische Überwachung, Leitung der Bohrungsarbeiten, Ausführungsbericht) Energie (Bemessung, Simulation des Sondenfelds, gemischte Heizungskonzepte, Kühlung und saisonale Lagerung), Sonne, Wind, Biomasse, Kleinwasserkraftwerk
  • Vorstudien (Standortsuche, Standortevaluierung)
  • Projektplanung (Machbarkeitsstudie, Information, Kommunikation mit den Beteiligten und Kontakte zu den Menschen vor Ort, detaillierte Planung, Umweltauswirkungen)
  • Suche nach Subventionsmöglichkeiten, Antragstellung und Beratung
  • Ausschreibungen (Erarbeitung des technischen und finanziellen Dossiers)
  • Umsetzung (Unterstützung der technischen Leitung, Bauüberwachung, Abnahme)
  • Betrieb (Überwachung und Optimierung, Beratung)

 

Zu beachten :

  • Eine genaue Analyse der Nutzerbedürfnisse ist die Grundlage bedarfsgerechter Energiekonzepte.
  • Die Entwicklung neuer erneuerbarer Energien (Sonne, Geothermie, Biomasse, Kleinwasserkraftwerk) wird durch die Energiestrategie 2050 des Bundes gefördert.
  • Die kantonalen Vorgaben schreiben einen Mindestprozentsatz für erneuerbare Energien zur Deckung des Wärmebedarfs bei Neubauten vor.
  • Die Entwicklung eines Energiekonzepts ermöglicht die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und die Optimierung der erneuerbaren Energienutzung und Kosten.

 

 

Rechtsgrundlagen :

Umweltschutzgesetz (USG), Energiegesetz (EnG) und kantonale Energiegesetze sowie alle anderen Gesetze und Verordnungen zu den betroffenen Bereichen (insbesondere Gewässerschutz, Luftreinhaltung, Lärmschutz), diverse SIA-Normen (380, 384.1, 384.6 ...).

 

Standpunkt des Experten : 

  • Ein vergleichender Ansatz zu unterschiedlichen Technologien und Möglichkeiten der erneuerbaren Energieträger ist sinnvoll.
  • Die Untersuchung der energetischen Potentiale bedarf zahlreicher übergreifender Fertigkeiten (Gebäudetechnik, Geologie, Umweltaspekte, Wirtschaftlichkeit). Am Bedarf ausgerichtete Lösungen orientieren sich individuell an den konkreten Projektanforderungen.

toolsFachliche Empfehlungen


Planung :
Ermittlung des Potenzials zur Erzeugung erneuerbarer Energien.

 

Projekt :
technisch-wirtschaftliche Untersuchung der Varianten.

 

Ausführung :
Bauleitung.

 

contact

  Kontakt : energy@csd.ch

 

Für mehr Informationen über dieses Thema, gehen Sie nach "Erneuerbare Energien".

© 2017 CSD

Delivered by Investis – link to website (opens in a new window)