Sich vor Gebäudeschadstoffen schützen : Betonalterung

Beton ist ein vielseitiger und hervorragend formbarer Baustoff. Gleichzeitig ist Beton im Alterungsprozess einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt, die die Standfestigkeit eines Gebäudes massgeblich beeinflussen können. Bei Bestandsbauten sind in regelmässigen Abständen Kontrollen des Zustandes tragender Betonkonstruktionen (Korrosionsfrass, Abplatzungen, Durchfeuchtung, etc.) erforderlich, um Gefährdungen rechtzeitig erkennen zu können. Bei Neubauten kann das Alterungsverhalten durch entsprechende Planung gesteuert werden.

 

Karbonatisierung und Abplatzungen an einer Mauer.

Schlüsselfragen für den Bauherrn : 

  • Mit welchen Massnahmen kann der Betonalterung vorgebeugt werden?
  • Wie kann die Alterung von Beton erkannt werden?
  • Welche Auswirkungen haben Alterungserscheinungen auf die Gebrauchstauglichkeit und Tragsicherheit des Bauwerks?
  • Welche Sanierungsmöglichkeiten bestehen und mit welchen Kosten ist zu rechnen?

 

Beschreibung der Leistungen der CSD Ingenieure AG :

  • Gutachten
  • Beratung
  • Projekt und Überwachung der Sanierung
  • Analysen in unserem Labor, Druckfestigkeit, Bestimmung des E-Moduls, Chloridgehalt, Körnungsanalyse
  • Messungen vor Ort

 

pin

Zu beachten :

  • Mängel im Tragwerk können die öffentliche Sicherheit und Nutzbarkeit von Gebäuden gefährden, insbesondere im Fall von Sprödbrüchen ohne Vorankündigung.
  • Es ist wichtig, die Kriterien der Gebrauchstauglichkeit und der Tragsicherheit der Bauwerke zu definieren.
  • Beton ist verschiedenartigen Beanspruchungen unterworfen.
  • Werden Betonarbeiten schlecht geplant oder ausgeführt, kann Beton von zahlreichen Alterungsphänomenen befallen werden. Die Nutzungsdauer des Gebäudes kann sich dadurch verringern.
  • Einige Alterungserscheinungen von Beton sind gut bekannt und behandelbar (Korrosion, Auswaschung der Bindemittel), während andere schwerer zu behandeln sind (Alkalireaktion führt zu Quellungen und Rissbildungen; Karbonatisierung) und im Vorhinein vermieden werden sollten.

 

 

Rechtsgrundlagen :

SIA-Normen 260, 261, 262 (Betonbau) und 267 (geotechnische Arbeiten).

 

 

Expert

Standpunkt des Experten : 

Die Qualität und Beständigkeit von Tragwerken hängt im Wesentlichen von der ursprünglichen Konzeption und der regelmässigen Überwachung nach Inbetriebnahme ab.

toolsFachliche Empfehlungen

 

Kauf, Verkauf :
Zustandserfassung von Tragwerken.


Planung :
Organisation von Untersuchungen, Diagnosen und Analysen, Kostenschätzung.


Projekt : 
Sanierungskonzept, Projekt, Beratung.


Ausführung :
Leitung der Sanierungsarbeiten, Abschlusskontrollen und Dokumentation.

 

contact

  Kontakt : beton@csd.ch


Für mehr Informationen über dieses Thema, gehen Sie nach "Abfall und Altlasten"

© 2017 CSD

Delivered by Investis – link to website (opens in a new window)